Robin Rhode, Phantom Rain, 2019 (Detail)

© Robin Rhode, Courtesy Lehmann Maupin

Robin Rhode im Gespräch mit Dr. Petra Giloy-Hirtz

Robin Rhodes Malgrund ist die Wand. Beeinflusst von der Street-Art-Ästhetik arbeitet er auf verschiedensten steinernen Vertikalen im Außenraum. Rhode ist ein Meister darin, komplexe und gesellschaftskritische Inhalte in reduzierte visuelle Zeichen zu komprimieren. Die einzelnen Entwicklungsschritte seiner Wand-Arbeiten hält er fotografisch fest. In Reihung gesetzt, werden diese Fotografien zu ikonischen Bildergeschichten.
Robin Rhode studierte von 1996 bis 2001 an der Universität von Johannesburg sowie an der Association of Film and Dramatic Arts (AFDA). Seine Arbeiten wurden in Museen weltweit gezeigt.

Die Veranstaltung wird in englischer Sprache stattfinden.

Das Ticket wird per Email zugestellt.
Es fallen keine Versandkosten an.

Künstler*innengespräch

Narrative Wand: Performance, Malerei, Fotografie

Mittwoch, 12. Oktober 2022
19 Uhr

Alexander Tutsek-Stiftung | BlackBox
Georg-Muche-Str. 4
80807 München

Ermäßigungsberechtigt gegen Vorlage eines Nachweises: Schüler*innen, Studierende, Auszubildende und Freiwilligendienstleistende unter 30 Jahren, Menschen mit Behinderung und Senior*innen über 65 Jahre

Auswahl zurücksetzen

7,00 EUR10,00 EUR

inkl. MwSt.

Verfügbar (36)

Robin Rhode im Gespräch mit Dr. Petra Giloy-Hirtz

Robin Rhodes Malgrund ist die Wand. Beeinflusst von der Street-Art-Ästhetik arbeitet er auf verschiedensten steinernen Vertikalen im Außenraum. Rhode ist ein Meister darin, komplexe und gesellschaftskritische Inhalte in reduzierte visuelle Zeichen zu komprimieren. Die einzelnen Entwicklungsschritte seiner Wand-Arbeiten hält er fotografisch fest. In Reihung gesetzt, werden diese Fotografien zu ikonischen Bildergeschichten.
Robin Rhode studierte von 1996 bis 2001 an der Universität von Johannesburg sowie an der Association of Film and Dramatic Arts (AFDA). Seine Arbeiten wurden in Museen weltweit gezeigt.

Die Veranstaltung wird in englischer Sprache stattfinden.

Das Ticket wird per Email zugestellt.
Es fallen keine Versandkosten an.