Julian Charrière, Enyu I - Terminal Beach, 2016

© Julian Charrière / VG Bild-Kunst, Bonn 2022, courtesy Sies + Höke Galerie

20-minütige Führung mit anschließendem Mittags-Snack
Mit Alexandra Baringer

Orte extremster Bedingungen, größtmöglicher Abgeschiedenheit oder menschlicher Verwüstung. Es sind genau diese Landschaften, welche der gebürtige Schweizer Julian Charrière aufsucht und fotografisch für die Außenwelt festhält. Ebenso entstanden auch die dystopisch-irritierenden und gleichzeitig faszinierenden Aufnahmen des noch immer radioaktiv verseuchten Atombombentestgeländes auf den Bikini-Atollen der Marshallinseln. Doch was hat es mit den kleinen leuchtend weißen Flecken auf sich, die sich über das großformatige Bild verteilen? Diese Beobachtung und weitere Fragen werden wir in der kurzweiligen Lunch Break klären.

Zeitgenössische Kunst im Kompaktformat einer Mittagspause erleben! Die Lunch Breaks der Alexander Tutsek-Stiftung bieten geistige Nahrung und kulinarischen Genuss in der BlackBox, dem neuen Kunstort in der Parkstadt Schwabing. Das Team der Stiftung gibt 20 Minuten kurzweilige Einblicke in die aktuelle Schau zu wechselnden Kunstwerken und Themen. Im Anschluss gibt es beim Mittags-Snack die Möglichkeit zum Austausch – je nach Wetter im Skulpturengarten oder der BlackBox. Der Mittags-Snack ist im Ticketpreis enthalten.

Das Ticket wird per Email zugestellt.
Es fallen keine Versandkosten an.

Lunch Break

Julian Charrière – Szenen der Extreme

Donnerstag, 19. Januar 2023
12:30 Uhr

Alexander Tutsek-Stiftung | BlackBox
Georg-Muche-Str. 4
80807 München

Ermäßigungsberechtigt gegen Vorlage eines Nachweises: Schüler*innen, Studierende, Auszubildende und Freiwilligendienstleistende unter 30 Jahren, Menschen mit Behinderung und Senior*innen über 65 Jahre

Auswahl zurücksetzen

7,00 EUR10,00 EUR

inkl. MwSt.

Verfügbar (12)

20-minütige Führung mit anschließendem Mittags-Snack
Mit Alexandra Baringer

Orte extremster Bedingungen, größtmöglicher Abgeschiedenheit oder menschlicher Verwüstung. Es sind genau diese Landschaften, welche der gebürtige Schweizer Julian Charrière aufsucht und fotografisch für die Außenwelt festhält. Ebenso entstanden auch die dystopisch-irritierenden und gleichzeitig faszinierenden Aufnahmen des noch immer radioaktiv verseuchten Atombombentestgeländes auf den Bikini-Atollen der Marshallinseln. Doch was hat es mit den kleinen leuchtend weißen Flecken auf sich, die sich über das großformatige Bild verteilen? Diese Beobachtung und weitere Fragen werden wir in der kurzweiligen Lunch Break klären.

Zeitgenössische Kunst im Kompaktformat einer Mittagspause erleben! Die Lunch Breaks der Alexander Tutsek-Stiftung bieten geistige Nahrung und kulinarischen Genuss in der BlackBox, dem neuen Kunstort in der Parkstadt Schwabing. Das Team der Stiftung gibt 20 Minuten kurzweilige Einblicke in die aktuelle Schau zu wechselnden Kunstwerken und Themen. Im Anschluss gibt es beim Mittags-Snack die Möglichkeit zum Austausch – je nach Wetter im Skulpturengarten oder der BlackBox. Der Mittags-Snack ist im Ticketpreis enthalten.

Das Ticket wird per Email zugestellt.
Es fallen keine Versandkosten an.