Julia Chamberlain, Touch Archive (Listening to Voicemail, Checking Calendar, Reading Map), 2015

© Julia Chamberlain, Leihgabe der Künstlerin

20-minütige Führung mit anschließendem Mittags-Snack
mit Dr. Sally Oey

Eine kleinformatige Fotografie-Serie zeigt eine Reihe von dunklen Smartphone-Screens, auf denen jene Spuren zu sehen sind, die wir bei der Berührung der gläsernen Oberfläche zwangsläufig hinterlassen. Was verbirgt sich hinter diesem von der Künstlerin benannten Touch Archive? Julia Chamberlain greift in der Serie selten gestellte Fragen zu unserem Verhältnis mit dem Smartphone auf. Sie zeigt es als ein technologisches Objekt, mit dem wir ständig in Kontakt sind. Touch Archive erzählt von der Interaktion zwischen Mensch und Computer, zwischen Berührung und User Interface, und unserer mitunter intimen Beziehung zu technologischen Artefakten.

Zeitgenössische Kunst im Kompaktformat einer Mittagspause erleben! Die Lunch Breaks der Alexander Tutsek-Stiftung bieten geistige Nahrung und kulinarischen Genuss in der BlackBox. Das Team der Stiftung gibt 20 Minuten kurzweilige Einblicke in die aktuelle Schau zu wechselnden Kunstwerken und Themen. Im Anschluss gibt es beim Mittags-Snack die Möglichkeit zum Austausch – je nach Wetter im Skulpturengarten oder der BlackBox. Der Mittags-Snack ist im Ticketpreis enthalten.

 

Das Ticket wird per Email zugestellt.
Es fallen keine Versandkosten an.

Tageskasse
Bitte beachten Sie, dass Restkarten an der Tageskasse nur per Kreditkarte oder EC-Karte bezahlt werden können.

Lunch Break

Julia Chamberlain – Me and My Phone

Donnerstag, 18. Juli 2024
12:30 Uhr

Alexander Tutsek-Stiftung | BlackBox
Georg-Muche-Str. 4
80807 München

Ermäßigungsberechtigt gegen Vorlage eines Nachweises: Schüler*innen, Studierende, Auszubildende und Freiwilligendienstleistende unter 30 Jahren, Menschen mit Behinderung und Senior*innen über 65 Jahre

Leeren

7,00 EUR10,00 EUR

inkl. MwSt.

Verfügbar (14)

20-minütige Führung mit anschließendem Mittags-Snack
mit Dr. Sally Oey

Eine kleinformatige Fotografie-Serie zeigt eine Reihe von dunklen Smartphone-Screens, auf denen jene Spuren zu sehen sind, die wir bei der Berührung der gläsernen Oberfläche zwangsläufig hinterlassen. Was verbirgt sich hinter diesem von der Künstlerin benannten Touch Archive? Julia Chamberlain greift in der Serie selten gestellte Fragen zu unserem Verhältnis mit dem Smartphone auf. Sie zeigt es als ein technologisches Objekt, mit dem wir ständig in Kontakt sind. Touch Archive erzählt von der Interaktion zwischen Mensch und Computer, zwischen Berührung und User Interface, und unserer mitunter intimen Beziehung zu technologischen Artefakten.

Zeitgenössische Kunst im Kompaktformat einer Mittagspause erleben! Die Lunch Breaks der Alexander Tutsek-Stiftung bieten geistige Nahrung und kulinarischen Genuss in der BlackBox. Das Team der Stiftung gibt 20 Minuten kurzweilige Einblicke in die aktuelle Schau zu wechselnden Kunstwerken und Themen. Im Anschluss gibt es beim Mittags-Snack die Möglichkeit zum Austausch – je nach Wetter im Skulpturengarten oder der BlackBox. Der Mittags-Snack ist im Ticketpreis enthalten.

 

Das Ticket wird per Email zugestellt.
Es fallen keine Versandkosten an.

Tageskasse
Bitte beachten Sie, dass Restkarten an der Tageskasse nur per Kreditkarte oder EC-Karte bezahlt werden können.