Alexander Tutsek-Stiftung, Wide Open. Ins Offene - Zeitgenössische Fotografie & Skulptur aus Glas, Installationsansicht BlackBox

© Alexander Tutsek-Stiftung, Foto: Marion Vogel

20-minütige Führung mit anschließendem Mittags-Snack
Mit Dr. Jörg Garbrecht

Die Gabel misst gut anderthalb Meter, ihre organisch gekrümmten Zinken lodern in transparentem Farbenspiel. Das Griffende mündet in einem wuchtigen Kristall. Fünfundzwanzig dieser gewaltigen „Bestecke“ legt der kubanische Künstler Carlos Garaicoa auf seinen großen Glastisch und nennt die Installation Jardín fragíl. Welche Tischrunde kommt hier wohl zusammen? Und wo beginnt der Garten? Gemeinsam mit dem Direktor der Alexander Tutsek-Stiftung erkunden wir diese raumgreifende Arbeit des mehrfachen Biennale-Teilnehmers.

Zeitgenössische Kunst im Kompaktformat einer Mittagspause erleben! Die Lunch Breaks der Alexander Tutsek-Stiftung bieten geistige Nahrung und kulinarischen Genuss in der BlackBox, dem neuen Kunstort in der Parkstadt Schwabing. Das Team der Stiftung gibt 20 Minuten kurzweilige Einblicke in die aktuelle Schau zu wechselnden Kunstwerken und Themen. Im Anschluss gibt es beim Mittags-Snack die Möglichkeit zum Austausch – je nach Wetter im Skulpturengarten oder der BlackBox. Der Mittags-Snack ist im Ticketpreis enthalten.

Das Ticket wird per Email zugestellt.
Es fallen keine Versandkosten an.

Lunch Break

Der Tisch ist gedeckt! Das gläserne Meisterwerk von Carlos Garaicoa

Donnerstag, 15. Dezember 2022
12:30 Uhr

Alexander Tutsek-Stiftung | BlackBox
Georg-Muche-Str. 4
80807 München

Ermäßigungsberechtigt gegen Vorlage eines Nachweises: Schüler*innen, Studierende, Auszubildende und Freiwilligendienstleistende unter 30 Jahren, Menschen mit Behinderung und Senior*innen über 65 Jahre

Auswahl zurücksetzen

7,00 EUR10,00 EUR

inkl. MwSt.

Verfügbar (4)

20-minütige Führung mit anschließendem Mittags-Snack
Mit Dr. Jörg Garbrecht

Die Gabel misst gut anderthalb Meter, ihre organisch gekrümmten Zinken lodern in transparentem Farbenspiel. Das Griffende mündet in einem wuchtigen Kristall. Fünfundzwanzig dieser gewaltigen „Bestecke“ legt der kubanische Künstler Carlos Garaicoa auf seinen großen Glastisch und nennt die Installation Jardín fragíl. Welche Tischrunde kommt hier wohl zusammen? Und wo beginnt der Garten? Gemeinsam mit dem Direktor der Alexander Tutsek-Stiftung erkunden wir diese raumgreifende Arbeit des mehrfachen Biennale-Teilnehmers.

Zeitgenössische Kunst im Kompaktformat einer Mittagspause erleben! Die Lunch Breaks der Alexander Tutsek-Stiftung bieten geistige Nahrung und kulinarischen Genuss in der BlackBox, dem neuen Kunstort in der Parkstadt Schwabing. Das Team der Stiftung gibt 20 Minuten kurzweilige Einblicke in die aktuelle Schau zu wechselnden Kunstwerken und Themen. Im Anschluss gibt es beim Mittags-Snack die Möglichkeit zum Austausch – je nach Wetter im Skulpturengarten oder der BlackBox. Der Mittags-Snack ist im Ticketpreis enthalten.

Das Ticket wird per Email zugestellt.
Es fallen keine Versandkosten an.