zurück zur Übersicht

In diesem Podcast gehen wir begleitend zur Ausstellung The World in My Hand der Frage nach, wie das Smartphone unsere Welt verändert hat: unsere Beziehungen, unser Liebesleben, unsere Identität. Wir verfolgen die Ursprünge des Smartphones: Was waren die Anfänge, aber auch: wo kommen eigentlich wichtige Rohstoffe für das Smartphone her? Wir blicken durch den Touchscreen in eine andere Welt und fragen, wie das Smartphone die Kunst verändert hat. In jeder Folge kommen Künstler*innen aus der Ausstellung und Expert*innen zu Wort, die sich mit dem Smartphone beschäftigen.

Folge 1: The Big Swipe
In kürzester Zeit hat sich das Smartphone zu einem unverzichtbaren Bestandteil unseres täglichen Lebens entwickelt. Doch wie genau wurde das Smartphone eigentlich zu dem globalen Phänomen, das es heute ist? In dieser Folge reisen wir zurück zu den Anfängen des Smartphones: in das Jahr 2007, als das Smartphone, wie wir es kennen, das erste Mal der Welt vorgestellt wurde.

Weitere Videos und Audios

So Much Love and Compassion: Silvia Levenson & Sergey Melnitchenko

So Much Love and Compassion: Über die Ausstellung

Wide Open. Ins Offene: Eine Ausstellung – zwei Orte