Alejandra Seeber, Speech bubble (verde iride), 2014

© Alejandra Seeber

Neues Förderprogramm

Künstlerinnen und Kind

Die Alexander Tutsek-Stiftung legt 2023 ein neues Stipendienprogramm auf. Die Förderung Künstlerinnen und Kind richtet sich an in Deutschland lebende freischaffende Künstlerinnen, die mit dem Material Glas arbeiten und Mutter eines noch nicht schulpflichtigen Kindes sind.

Ziel des neuen Projekts ist, Müttern Freiraum zu schaffen, die Herausforderung Kind und Kunst zu meistern. Vergeben werden bis zu fünf Stipendien für eine Dauer von je 12 Monaten à EUR 5.000 monatlich. Das Stipendium soll ermöglichen, dass Künstlerinnen, die ihre Ausbildung absolviert haben, sich ihrer künstlerischen Arbeit widmen und konkrete berufliche Perspektiven entwickeln können.

Die großzügige Förderung erlaubt den Künstlerinnen, sich eine umfassende Kinderbetreuung zu leisten, und gibt ihnen die Freiheit, auf Bildungsreisen zu gehen, an Kursen teilzunehmen oder ein Atelier anzumieten. Die Künstlerinnen bekommen so die Möglichkeit zu experimentieren, sich künstlerisch weiterzuentwickeln und eigene Projekte umzusetzen.

Die Bewerbungsfristen und Teilnahmebedingungen für die Stipendien 2024 werden an dieser Stelle noch bekannt gegeben.